Am 29. Juni 2018 fand in Wehrkirche Hannberg die zweite Auflage von Kultur in der Kirchenburg statt, es gab ein Festival der Chöre.

Der Sachausschuss Kunst, Kultur und Geschichte organisierte ein Open-Air Konzert in der Wehranlage, bei dem sieben Chöre mit 450 Sängerinnen und Sängern aus der ganzen Region auftraten. Angefangen von dem heimischen Lobpreischor Sing & Pray, dem Heßdorfer Singkreis, dem Cäcilia-Chor aus Großenseebach und den „Keller Chören“ wurde eine bunte und kurzweilige Musikmischung angeboten. Hierbei hatte unser Kantor Claus Keller zum Abschluss mit 106 Personen aus Adelsdorf, Aisch, Dechsendorf und Frauenaurach den größten Chor auf die Bühne gebracht.

Bei herrlichen Wetter fanden sich am Abend über 1300 Personen in die Wehranlage, die größte Besucherzahl, die in den letzten Jahren bei einer Veranstaltung in der Wehrkirche gezählt wurden. Der Eintritt war frei, doch es wurde großzügig Spenden auf freiwilliger Basis gesammelt, die sieben sozialen Organisationen zu Gute kamen.

In den Nachtstunden wurde die neuartige farbige Lichtinstallation eingeschaltet und ein Feuerwerk gezündet, was vielerorten zu Begeisterungsrufen führte. Wiederholt konnte man von Gästen hören „Das war eine rundum gelungene Veranstaltung, ein richtiges Highlight für die Pfarrei Hannberg“.

Das Organisationsteam bestand aus Thomas Willert, Thomas Schaub, Stefan Reinmann, Christian Wirth, Claus Keller, Konstantin Articus und Ulrike Makumbundu. Bei den Vorbereitungen und der Durchführung der Veranstaltungen hatten sich bis zu 50 verschiedene Helfer ehrenamtlich engagiert. Besonders möchten wir uns bedanken, bei dem gesamten Team von Feste & Feiern, die mit hohen Einsatz und immer guter Laune die gesamte Veranstaltung mit Essen versorgt haben. Zusätzlich noch hervorzuheben sind Stephan Thomann, Christian Ort, Christian Mauser und Andreas Bandl, die sehr viele Stunden ehrenamtlich für den Einbau der Lichtinstallation investiert haben.